27. April 2012

Hodler und Amiet im Bucerius Kunst Forum



Diese Woche war ich noch im Bucerius Kunst Forum in der Ausstellung "Ferdinand Hodler und Cuno Amiet - Eine Künstlerfreundschaft zwischen Jugendstil und Moderne".
Ich bin dieses mal ohne größere Erwartungen in das von mit hoch geschätzte Kunstforum gegangen. Von Hodler hatte ich gerade ein paar Bilder bei der Eröffnung der Ausstellung in der Kunsthalle gesehen. Amiet hatte ich bis dato zwar schon mal wahrgenommen und einzelne Bilder gesehen, aber nicht in dieser Breite wie es im Bucerius angekündigt wurde. Was mich aber hauptsächlich gelockt hat war die Ankündigung und der Begriff "Künstlerfreundschaft". Wie gesagt hatte ich keine größeren Erwartungen, aber insgesamt war es dann doch für eine Ausstellung im Bucerius enttäuschend. Es wurden zwar die verschiedenen Motiv-Reihen gegenübergestellt (zum Beispiel Landschaften oder auch Selbstbildnisse), aber mir fehlte die Spannung und der rote Faden. Es gab großartige einzelne Bilder und daher hat es sich wie immer gelohnt hinzu gehen. Dazu ist noch hinzu zu fügen, dass es meistens lohnenswert ist sich in kulturellen Einrichtungen mit Kunst zu beschäftigen. Dabei ist es auch egal ob einem das Ausstellungskonzept, die künstlerischen Arbeiten oder auch der Ort gefallen bzw mißfallen. Alles zusammen ist spannend und bereichert jedes mal aufs neue!
(Die Ausstellung geht noch bis zum 1. Mai, also nur noch wenige Tage)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Freue mich über jeden Kommentar (solange er nicht beleidigend ist!)