12. April 2012

"My Week With Marilyn"

Nur mal so zwischendurch eine klitze-kleine "Filmkritik". Ich war gestern Abend noch in der "Sneak Preview" im Zeise Kino in Altona. Immer wieder spannend was da so läuft. Diesmal sollte es der Film "My Week With Marilyn" sein. Für den Oskar nominiert, hervorragendes Kino und ähnliche Aussagen sollen scheinbar den Film nach vorne bringen. Ich kann den Rummel um diesen Film nicht verstehen. Denn für mich hat er mehr Schwächen als Stärken. Ich bin kein Kritiker (und das ist sicherlich auch gut so) aber ich kann einen Film schon danach beurteilen ob er mir gefallen hat oder nicht. Es gibt Film in denen man sitzt und sich sagt "handwerklich sicherlich hervorragend gemacht", aber nichts für mich (so z.B. "Der Gott des Gemetzels"). Aber dieser Film über Marilyn hat mich in allen Belangen enttäuscht! Ich kann gar nicht wirklich sagen was es alles ist, aber ich habe nie das Gefühl in der Story zu sein. Die Schauspieler wirken hölzern und die Dialoge abgelesen. Langatmig, langweilig und aufgesetzt wirkt der ganze Film. Wenn das so gewollt ist, dann habe ich mal wieder nichts verstanden. Zum Ende wird es etwas besser, aber für mich war zu dem Zeitpunkt der Film nicht mehr zu retten! Naja, beim nächsten mal in der Sneak Preview wird es dann sicherlich wieder was für mich geben!

Dachkonstruktion der Zeisehallen

Zurück zum Blog

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Freue mich über jeden Kommentar (solange er nicht beleidigend ist!)